Agiles Patientenmanagement

Neue Strukturen im Umgang mit Patienten im beschleunigten Internetzeitalter

Entspannung

Wie erlaube ich mir und meinen Patienten in einer entgrenzten Welt gesund zu bleiben?
Wie baue ich Resilienz auf um Burnout zu vermeiden

Auch die moderne Welt des Arztes als Experten hat sich geändert: immer mehr Wissen wird frei verfügbar, häufig begegnen uns Patienten als wirkliche oder scheinbar bestens informierte Experten.

Die alten Arzt-Patienten Rollen sind brüchiger geworden, denn Ärzte haben heute nicht mehr das Wissensmonopol wie vor 20 oder 30 Jahren.

Computerisierung und immer feinere Analysemethoden werden in Zukunft die Arbeitswelt eines Mediziners oder Heilschaffenden dramatisch verändern. Maschinen werden uns zunächst bei feinen und komplizierten Eingriffen unterstützen und in der nächsten Generation diese weitgehend selbstständig ausführen.

Laborergebnisse und bildgebende Verfahren werden zukünftig von selbst lernenden Computerprogrammen besser interpretiert werden, als es heute gute Experten können.

Momentan wächst das medizinisch verfügbare Wissen exponentiell. Der große Nachteil: wir verlieren den Überblick. Der Fortschritt wird nur noch in einem kleinen Expertenkreis geteilt.

Die Untersuchungsergebnisse zu bestimmten Erkrankungen verändern Erklärungen dramatisch. Während die Vorstellung von genetischer Bedingtheit bestimmter Erkrankungen noch gut in unser Wissenssystem der 80iger Jahre von falsch und richtig passt, sprengt die lebensgeschichtliche und epigenetische Betrachtung von Erkrankungen die normale bisherige Vorstellungswelt vieler Mediziner und Heilkundler.

Wir werden uns als Ärzte und Gesundheitsexperten vom allwissenden "Guru" wandeln müssen zum Wissenden zweiter Ordnung: vermitteln und erschließen von Wissen und Bildern. Informationen die dem Patienten das heilsame Verstehen seiner Diagnose ermöglicht und nützliche Veränderungsprozesse einleiten. Es geht um die professionelle Gestaltung einer sozialen Situation die Heilung für den Patienten ermöglichen soll. Dies in einer komplexen Versorgungs- und Informationslandschaft, die einerseits große Ressourcen zur Verfügung stellt, andererseits aber mit hierarchischen Strukturen, Abgrenzung und budgetierten Leistungen arbeitet, sowie ungefilterten Informationen zur Verfügung stellt.

Zusätzlich sollte diese professionelle Gestaltung (und das meint agiles Patienten-Management) die individuellen Bedürfnisse und Vorstellung des Patienten berücksichtigen und gleichzeitig dem heilschaffenden ermöglichen in diesem Prozess achtsam mit seinen eigenen Ressourcen umzugehen. Denn während wir noch vor 10 Jahren von relativ einheitlichem Patientenverhalten ausgehen konnten, tritt uns heute eine Vielzahl von Patienten gegenüber mit denen wir nicht muttersprachlich kommunizieren können, bei denen kein menschlicher Dolmetscher verfügbar ist, und bei denen bestimmte Untersuchungen völlig tabuisiert sind.

Diese Menschen ohne Dolmetscher nicht mehr zu behandeln, oder sie einfach nach Hause zu schicken wenn sie bestimmte Untersuchungen ablehnen, bildet unseren Auftrag als Ärzte und Heilschaffende spätestens dann nicht mehr ab, wenn sie als Notfall zu uns kommen.

Gleichzeitig verschafft uns der technologische Fortschritt und die erhöhte Arbeitsproduktivität einen bisher unerreichten Wohlstand, auch in der Breite der Bevölkerung. Der Warenkorb eines Sozialhilfeempfängers heute entspricht dem verfügbaren Warenkorb es eines Facharbeiters in den siebziger Jahren.

Der gespürte Mangel, entsteht durch den Vergleich (der auch berechtigt ist, denn wir sind soziale Wesen) und immer wieder durch fehlende Kompetenz, mit den verfügbaren Ressourcen Leben erfolgreich zu gestalten.

Es gilt also in diesem komplexen System Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, um Gesundheitsschaffenden eine angemessenere Gestaltung ihrer eigenen Situation als Heilungsbeauftragte für andere zu ermöglichen.

Dabei geht es nicht um Geld. Denn in einer wohlhabenden reichen Gesellschaft folgt das Geld den selbst gestellten Aufgaben, und den gemeinschaftlichen gesellschaftlichen Normen.

Der Geldmangel im Gesundheit- und Pflegewesen hat nichts mit einem Mangel an Wohlstand, Geld oder Steuereinnahmen zu tun. Aber in einer Gesellschaft des Aufbaus, der Schönheit und den idealen der ewigen Jugend werden Krankheit, Alter und Gebrechlichkeit des Menschen auf diese Art und Weise tabuisiert.

Dann würden alle von der digitalen Dividende profitieren. Ohne diese Zielsetzung Heilungsprozesse in einer modernen wohlhabenden Gesellschaft menschlicher zu gestalten, wird die digitale Dividende durch ein Mehr an Verwaltung aufgefressen.

Um dies erfolgreich umzusetzen brauchen alle im Gesundheitswesen Beteiligten eine neue Sprache insbesondere für die eigene Gestaltung ihrer eigenen sozialen Situation. Während uns der Ausbau unseres Straßennetzes mit unglaublichen finanziellen Aufwand gelingt, arbeiten Menschen im Pflegeberuf meistens am persönlichen Limit. Was leider wiederum dazu führt dass in diesen Berufen nur Menschen arbeiten, in deren Wertesystem Arbeit schwer und belastend sein muss.

Zusätzlich sind die Patienten durch die ungefilterten Informationen häufig stark verunsichert, ihre Erwartungen sind durch eine multimediale Welt geprägt. Häufig sind Bezüge zu Religion und Ritualen verloren gegangen oder durch einen blinden Glauben an naturwissenschaftliche Wahrheiten ersetzt worden.

Wie kann man unter diesen neuen herausfordernde Bedingungen als Experte bestehen? Wie kann man selber für sich Gesundheit entwickeln?

Antworten darauf geben wir in unserem Seminar agiles Patienten Management. Agiles Patienten Management ist ein Teil des K.R.O.S. - trainings.

Zwei Trainer geben Ihnen schlüssige Antworten wie wir im schnelllebigen Internetzeitalter am besten mit unserem Erkenntnisapparat umgehen und mit anderen Gehirnen entspannt und erfolgreichen gesundheitsfördernden Kontakt aufnehmen können.

Ein großes medizinisches Wissen macht eben noch keinen guten Arzt oder Experten. Diese andere Seite der Erfahrung, das vermittelnde, das verbindende und das annehmend mitfühlende Element bekommt in einer unsicheren und sich immer schneller wandelnden Welt eine immer größere Bedeutung.

Wir brauchen das Wissen, aber eben auch das Wissen um den Transfer von nützlichen Erkenntnissen: Naturwissenschaftliche Erkenntnisse alleine schaffen keine Heilung. Günstig ist die Synthese: Heilung durch die Verbindung von wissenschaftliche Tatsachen und das empathischen vermittelnden Begegnungen zwischen Experte und Patient.

Salutogenese

Ohne Gesundheit ist Alles Nichts.
Lernen Sie auf unseren Seminaren die Werkzeuge für vierfach gesundes Leben Ihren Patienten zu vermitteln.

Vier Dinge gefährden vor allem im schnelllebigen Internetzeitalter unsere Gesundheit:
- unorganisiert erlebter und negativ bewertete Informationsansturm   und der hohe Arbeitsanfall, also als belastend erlebter Stress
- zu wenig Bewegung und/oder zu wenig entspannte Bewegung
- eine unausgewogene Ernährung
- zu wenig Zeit um sich effektiv zu erholen

Auf unseren Seminaren lernen Sie Hintergründe und Techniken die im Sinne der Salutogenese, Gesundheit fördern und erhalten.

Kohärenz: das Gefühl von Geborgenheit und Vollständigkeit kennen wir als das entspannte kindliche "Einssein" mit Sich und der Welt. Das Kohärenzgefühl hat eindeutig messbar positive Auswirkungen auf Gesundheit und Lebenszufriedenheit. In den Balancetrainings erfahren Sie, wie Sie mit einfachen bewährten Übungen aktiv Ihr Kohärenzgefühl steigern.

Ein gesundes Klima:

- Moderne Coachingmethoden ermöglichen Ihren Klienten und
  Mitarbeitern komplexe Arbeiten ohne belastenden Stress zu   erledigen. Im Führungsbereich erfahren Sie, wie Sie einfach
  delegieren und Abläufe strukturieren können.

- Brainfood: Lernen Sie, welche Ernährung Ihr Gehirn braucht:
- Nahrungsmittel,die Sie überall kaufen und bewusst einsetzen   können steigern das Wohlbefinden und reduzieren Stressfaktoren.

  Lernen Sie darüber hinauszusätzlich was moderne Hightech   Nahrungsergänzungsmittel leisten können, die den Zellstoffwechsel   "verjüngen".

- Erleben Sie Spaß an Bewegung auf unseren Seminaren. Es ist   erstaunlich, wie wenig Zeit Sie brauchen, um merklich körperlich fit   zu bleiben.

- Erlernen Sie kompakte einfache Tiefentspannungsmethoden aus   Meditation, Balancieren und Hypnotherapie zu nutzen.

Denn Stress, Erschöpfung und Burnout gefährden in einer immer komplexeren Welt die Gesundheit. Wissen und Werkzeuge helfen Ihnen die Leistungsfähigkeit und Gesundheit nachhaltig zu unterstützen.

Entspannung

Die von unserem ärztlichen Mitbegründer Dr. Franz Jürgen Sperlich entwickelte und universitär anerkannte Methode "narratives mentoring© " verbindet die dargestellten Elemente zu einem einzigartigen Gesundheitstraining. Das Angebot der Balance Academie steht für angewandte Salutogenese und bietet ärztliches Wissen über das, was uns gesund erhält:

- messbare Wirkung mit   standardisierten Tests und
  HRV (Herzraten Variabilität Analyse)

- Werkzeuge erhöhen die Selbstwirksamkeit Ihrer Patienten

- mehr Spaß an Bewegung in der Mikroökonomie des   Alltags

- ermöglichen Sie bewusstere Ernährung für Zellvitalität und   Hirnaktivität

- vermitteln Sie wie mehr Zeit für Erholung durch besseres Selbst-   und Zeitmanagement erreichbar sind

Melden Sie sich jetzt für ein Weiterbildungsseminar an




Erfahren Sie mehr durch unseren Newsletter!
Tragen Sie sich jetzt ein!

E-Mail*
Vorname
Nachname

Balance Academie

  • Creutzburg Consulting
  • Heiner Creutzburg
  • Schloßstr 18
  • 31863 Coppenbrügge
  • Telefon: +49 (0) 5156 99 03 13
  • Fax: +49 (0) 5156 99 03 31
  • Email: mail@balanceacademie.de
  • DOC.K Consulting
  • Dr. med. Franz Sperlich
  • Falkenberger Landstr. 2
  • 28865 Lilienthal
  • Telefon: +49 (0) 04298-279 4961